Qualifizierung und Ziele


 
Als praktischer Tierarzt habe ich festgestellt, daß es schwierig ist genügend Zeit für gründliche und somit optimale Zahnbehandlungen zu finden. Meist fehlt es auch an der speziellen, sehr teuren Ausrüstung und im überladenen Auto ist auch kein Platz dafür.
 
Deshalb habe ich mich zum Fachtierarzt für Pferde weitergebildet und auf Zahnbehandlungen beim Pferd spezialisiert.
 
Wichtige Erfahrungen und Kenntnisse konnte ich in den USA an verschiedenen Stellen und in Kanada bei Louis Pequin sammeln, dort ist man wesentlich weiter auf diesem Gebiet als in Europa.

Den größten Teil meiner Ausbildung habe ich in Idaho (USA) bei der Academy of Equine Dentistry von Dale Jeffrey gemacht. Dort habe ich auch die Prüfung zum Certified Equine Dentist (CEqD) gemacht.
 
Da ich nur noch Zahnbehandlungen mache, habe ich die Möglichkeit mir die notwendige Zeit (ca. 1 Stunde) für eine gründliche Behandlung zu nehmen, dazu kommt noch die notwendige Ausrüstung und Routine.
 
Mein Ziel ist es in Zusammenarbeit mit anderen Pferdedentalpraktikern (Tierärzte und Nicht-Tierärzte) die Zahnbehandlung beim Pferd zu verbessern und Pferdebesitzer über die Wichtigkeit einer regelmäßigen Zahnkontrolle und Behandlung aufzuklären.

Dazu wurde von engagierten Pferdedentalpraktikern 2002 die IGFP.eV (www.IGFP.eu) gegründet. Dort bin ich Gründungsmitglied, geprüftes Mitglied und Prüfer (PDPP).
 
Die Wichtigkeit einer regelmäßigen Behandlung der Pferdehufe durch einen guten Schmied ist jedem Pferdebesitzer bekannt, die einer gründlichen Zahnbehandlung leider noch nicht.